Lizenzierungen werden jeweils nötig, wenn Sie:

- das Programm neu gekauft haben
- eine neue Version nutzen wollen
- ein weiteres Modul erworben haben (z.B. TRANS, KeyShot, MPIC)
- einen weiteren Arbeitsplatz erworben haben (bei Team-Lizenzen)

Die Lizenz ist jeweils an den Arbeitsplatz oder den Dongle (rot/blau) gebunden.

Arbeitsplatz-Lizenzierung - Lizenz hängt am Arbeitsplatzrechner, Anleitung für Arbeitsplatz-Lizenz, 5-Tages-Lizenz, Verlängerung Test-Lizenz

Mobil-Lizenz-Lizenzierung - Lizenz hängt am Laptop oder Heim-Computer (Alternativer Arbeitsplatz), Anleitung für Mobil-Lizenz

Einzelplatz-Dongle-Lizenzierung - Lizenz hängt am Dongle (blau), Anleitung ausschließlich für USB-Dongle Lizenz

Team-Lizenz-Lizenzierung - Lizenz hängt am Dongle (rot), Anleitung nur für den Netz-Administrator

 

Lizenzierung: wenn Ihr Arbeitsplatz-Rechner keinen Internet-Anschluss hat oder Sie diesen nicht wünschen

Wir benötigen die Lock-ID wenn Sie mit dem Rechner, auf dem Sie IRONCAD nutzen wollen, keinen Internet-Anschluss möchten oder haben.
Wir lassen Ihnen dann das Lizenzfile bei IRONCAD direkt erstellen und Sie bekommen es auf einem anderen Weg.

Lock-ID finden:

Sie haben das englische Programm:
START / Alle Programme / IRONCAD / Vxxxx / License Management Tool / Activate a Software License / Next : hier finden Sie die Lock-ID

Sie haben auch das deutsche Programm, dann auch:
START / Alle Programme / IRONCAD4D / Vxxxx / Lizenz Aktivierung / Activate a Software License / Next : hier finden Sie die Lock-ID

Die Lock-ID ist Grundlage der Lizenzerstellung für IRONCAD-Lizenzen. Sie wird aus den Eigenschaften des Rechners für die genaue Identifizierung des Rechners von IRONCAD generiert.

 

-->