IRONCAD bietet zusätzlich zur sehr großen Zahl von Schnittstellen auch eine hohe Intelligenz im Umgang mit Fremddaten.

In der Regel sind CAD-Daten alles andere als perfekt. Dies geht bis zu alten CATIA oder UG-Flächendaten mit fehlenden oder mehr als 1mm auseinanderklaffenden Flächen und Konstruktionstoleranzen im Zehntel-Millimeter-Bereich.

Datenaustausch und Fremddaten-Import

IRONCAD bietet größere Flexibilität und immer mehrere Alternativen im Umgang mit Fremddaten:

Automatische und manuelle Reparatur bei Toleranzproblemen im Import.

Direkte Modellierung und Änderung von CAD-Fremddaten.
Dies ist bei den meisten CAD-Programmen nicht oder nur schlecht möglich, da sie zu Änderungen die „Bauvorschrift“ (Features) benötigen. Mit direkter Modellierung können Bohrungen verschoben oder im Durchmesser geändert werden, Radien oder Wände modifiziert und Geometriedetails in intelligente Formelemente zurückverwandelt werden.

Alternatives Einlesen über die zwei eingebauten mathematischen Kerne,
die Geometriedetails verschieden interpretieren und heilen. Der zweite Versuch mit dem anderen Kern bringt oft bessere Geometriequalität - ohne zusätzliche Ingenieurzeit aufwenden zu müssen.

Sparsamer Umgang mit dem Arbeitsspeicher.
Da IRONCAD keine Beziehungen benötigt, kann der vorhandene Speicher wirtschaftlicher und zum Einlesen größerer Baugruppen als bei anderen CAD-Programmen genutzt werden.

Flächenmodellierung. Fehlende oder defekte Flächen können ersetzt werden
bei vollständiger Definition eines Körpers wird dieser automatisch in ein Solid umgewandelt.

Import von „eckiger“ Geometrie (STL, RAW, HOOPS) und automatische Umwandlung zurück in mathematisch perfekte Zylinder oder Abrundungen.

Neben den verbreiteten Schnittstellen STEP (.step, .stp) und IGES (.igs), sowie den Kernel-Formaten Parasolid® (.x_t) und ACIS® (.sat) unterstützt die Grundversion von IRONCAD auch CATIA V4.

Über das Zusatzmodul TRANS wird auch der Import / Export von CATIA V5 (.CATpart, .CATproduct), Unigraphics (.prt), Pro/E (.prt, .asm) und der Import von Inventor (.iam, .ipt) und Solidworks (.sldprt, .sldasm, .prt, .asm) unterstützt.

 

Direkte CAD-Schnittstellen
(lesen / schreiben)
Animations-
Schnittstellen
Grafik-
Schnittstellen
Text-/
Programmaustausch
3D PDF
ACIS
Parasolid®
CATIA® V4 + V5 1)
Pro/Engineer®  neutral
Pro/Engineer® 1)  native / Granite One®
Unigraphics 1)
STEP®
AP203 und AP214
IGES
STL
RAW
Universal 3D File
AutoCAD® DWG und DXF
3D Studio
Hoops
Stream Format HSF
Wavefront
POV-Ray
VRML
Caligari
TrueSpace
AVI
BMP
COB
DXF
EPS
GIF
JPEG
Kodak
Photo CD®
PCX
PDF
PNG
STL
TGA
TIFF
WMF
txt
csv
Excel® .xls .xlsx
Visual Basic
Text

 

1) - hierzu werden Erweiterungs-Module angeboten. Genaue Leistungen und Preis auf Nachfrage.

-->